DGG-Kolloquium                                                  Angewandte Geophysik

 

Das 31. DGG-Kolloqium beschäftigt sich mit dem Thema „Induzierte Polarisation“ und findet am Mittwoch, den 6. März 2019 parallel zu den anderen wissenschaftlichen Sitzungen statt. Das Kolloquium wird vom Arbeitskreis „Angewandte Geophysik“ organisiert. Zur Abschätzung der Teilnehmerzahl wird bei Registrierung um eine Anmeldung zum Kolloquium gebeten. Dort gibt es die Möglichkeit, den Kolloquiumsband verbindlich zu bestellen.

 

Programm:

 

Zeit        Autoren                          Thema
09:30-10:10 Andreas Weller (TU Clausthal)    Induzierte Polarisation - eine Einführung
10:10-11:10 Posterausstellung + Kaffeepause 11:10-11:45 Jana H. Börner (TU Freiberg) Spektrale Induzierte Polarisation
Volker Herdegen (TU Freiberg) reaktiver Systeme unter
Juliane Kummerow (GFZ) Reservoirbedingungen
Siegfried Raab (GFZ)
Erik Spangenberg (GFZ) 11:45-12:20 Adrián Flores Orozco (TU Wien) Applications of Induced Polarization
Matthias Bücker (TU BS) imaging for site characterization and
Carsten Rücker (TU Berlin) the evaluation of remediation techniques Frank Börner (TU Berlin) 12:20-12:55 Michael Tauchnitz Hochauflösende Tiefengeoelektrik und
Dietmar Kopp Zeitbereichs IP Messungen zur
Klaus Brauch Unterstützung der Erzexploration in Afrika (terratec Geophysical Services) 12:50-14:00 Mittagspause + Lunchseminar 14:00-15:00 Plenarvortrag 15:00-15:35 Burkart Ullrich (Eastern Atlas) Anwendungen der Induzierte Polarisation
Rudolf Kniess (Eastern Atlas) in der Archäologischen Prospektion
Rouven Turck (Universität Zürich)
Carsten Rücker (TU Berlin)
15:35-16:10 Tina Martin (University Lund) Induzierte Polarisation in der Biogeophys. Maximilian Weigand (U Bonn)
Adrián Flores Orozco (TU Wien) 16:00-17:00 Posterausstellung + Kaffeepause